Grundschule der Stadt Leipzig
 
Kurt-Masur-Schule

Kinderrat

In der Grundschule entwickeln sich Kinder zu selbstständigen und verantwortungsbewussten Persönlichkeiten. Sie reflektieren ihre Umgebung kritisch und möchten ihren Alltag mitgestalten. Ein Gremium, in dem die aktuellen Themen der Kinder besprochen und wichtige Entscheidungen für den Hortalltag getroffen werden, ist unser Kinderrat. Den pädagogischen Prinzipien der Beteiligung und der Selbstbestimmung verpflichtet, können die Hortkinder hier demokratische Prozesse kennen lernen und Selbstwirksamkeit erfahren.

Einmal im Monat treffen sich die gewählten Mitglieder des Kinderrates, um sich miteinander auszutauschen, aktuelle Probleme zu diskutieren und gemeinsam Entscheidungen zu treffen.

Zu Schuljahresbeginn wählen die Kinder jeder 2. bis 4. Klasse zwei Delegierte für den Kinderrat. Dabei kann sich jedes Kind zur Wahl stellen.
Die Mitschüler entscheiden, welchen beiden Kindern sie ihr Vertrauen aussprechen.

Die Kinderratsmitglieder:

  • sind Ansprechpartner und Vertrauensperson,
  • vertreten die Interessen und Anliegen ihrer Mitschüler,
  • reflektieren und planen die Ferien sowie besondere Veranstaltungen des Hortes,
  • unterbreiten Vorschläge bei der Anschaffung neuer Spiele und anderer Materialien für den Hort,
  • reflektieren und überarbeiten gegebenenfalls die Hortregeln und
  • finden Ideen und geben Impulse bei wichtigen Entscheidungen und aktuellen Fragen.

Während der Sitzung des Kinderrates hören die Kinder einander zu, setzen sich konstruktiv auseinander und handeln Kompromisse aus.
Sie lernen, sich eine eigene Meinung zu bilden, diese zu formulieren und sie gegenüber anderen Kindern zu vertreten.

Für Probleme, Fragen, Kritik und sonstige Anliegen steht der Kinderrat ab jetzt auch per Mail zur Verfügung:
kinderrat@kms.lernsax.de

Rückblick auf das Schuljahr 2019/2020

Ein erfolgreiches Jahr für den Kinderrat geht zu Ende. Im Folgenden wollen wir kurz zusammenfassen, was wir in diesem Schuljahr gemeinam geplant und umgesetzt haben.

Zum zweiten Mal besuchten wir mit den Kinderratsmitgliedern den Kinderkongress am 2. Oktober 2019 im Werk II. Für den Kinderkongress haben wir einen Bewerbungsfilm gedreht, der auf verschiedene Problematiken in unserem Stadtteil aufmerksam gemacht hat. Beim Kongress selbst besuchten die Kinder verschiedene Workshops zu unterschiedlichen Themen. Die Ergebnisse wurden am Ende des Kongresstages durch die einzelnen Workshopgruppen präsentiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Auch an der Umsetzung unseres Ninja-Parcours wurde intensiv gearbeitet. Mit Skizzen und Modellen aus dem Kunstunterricht konnten sich die Kinder aktiv in die Planung des Ninja-Parcours einbringen. Auch mit verschiedenen Aktionen (zum Beispiel Kuchenbasar) haben sich die Kinder an der Finanzierung ihres Ninja-Parcours beteiligt. Am 6. Dezember 2019 gab es für die Kinder der Kurt-Masur-Schule eine große Nikolausüberraschung in der Turnhalle. Symbolisch für den geplanten Ninja-Parcours, haben die SportlehrerInnen einen Parcours aufgebaut, der den ganzen Tag für alle Kinder nutzbar war. Der Parcours wurde feierlich von Ralf Rangnick und seiner Stiftung, sowie von Herrn Gabler (Geschäftsführer der Firma Stahlbau Brehna) eröffnet, welche unseren Parcours mit 9.000,- € gefördert haben. 

Im April 2020 starteten auf dem Hof die Bauarbeiten für die Kletterspinne unseres Ninja-Parcours, die am 25. Mai 2020 feierlich eröffnet wurde.
An der Kletterspinne sollen in der Zukunft weitere Elemente zum Klettern, Springen und Balancieren angebaut werden. 

Für die im Januar 2020 durchgeführte “Wohlfühlwoche” haben sich die Kinder des Kinderrates aktiv an der Planung für das Pausenkonzept beteiligt. In der Testwoche hatten die Kinder die Möglichkeit, in der Mittagspause verschiedene Angebote von der Schule und dem Hort wahrzunehmen.
Dies waren zum Beispiel die Nutzung der Turnhalle, der Bibliothek sowie verschiedene kreative Angebote und Möglichkeiten zur Entspannung.

Die Kinder durften auch in diesem Schuljahr demokratisch abstimmen, unter welchem Thema die Ferien geplant werden sollten.
So standen zum Beispiel die Winterferien unter dem Motto “Sport”.

Durch die COVID – 19 – Pandemie mussten nicht nur unsere regelmäßigen Treffen des Kinderrates ausfallen, sondern auch der Besuch eines Komitees für den Sächsischen Schulpreis 2020. Dieser stand unter dem Motto “Miteinander”. Vertreterinnen des Kinderrates sollten am 16. März 2020 das Komitee durch den Tag führen.
Dennoch konnten wir mit unserer Bewerbung überzeugen und haben unter 13 anderen Schulen den Sächsischen Schulpreis 2020 gewonnen.

Rückblick auf das Schuljahr 2018/2019

Zum ersten Mal besuchten die Kinder im Oktober 2019 den Kinderkongress im WERK II. Der Kongress bot den Kindern die Möglichkeit zu erkunden, wie sie ihre Stadt wahrnehmen und welche Vorschläge und Wünsche sie zur Mitbestimmung in unserer Gesellschaft in der Messestadt Leipzig haben. Im kommenden Schuljahr möchten die Kinder wieder den Kongress besuchen. Unsere Bewerbung durch einen kleinen selbstgedrehten Kurzfilm wurde angenommen! Wir freuen uns, auch im neuen Schuljahr wieder am Kinderkongress teilzunehmen.

Wir begrüßen es zudem sehr, dass wir seit diesem Schuljahr einen gemeinsamen Kinderrat von Schule und Hort haben. Die Kinder konnten zum Beispiel mitentscheiden, mit welchem Thema sie sich am pädagogischen Tag der Schule beschäftigen möchten und wählten das Thema „Umweltschutz“.

Eines der größeren Themen für die Kinder in diesem Schuljahr war die Abstimmung über den Sponsorenlauf und was mit einem Teil des Spendengeldes passieren soll. Die Kinder haben sich entschieden, dass sie einen „Ninja-Parcours“ auf dem Hof wollen. Die Planung und Umsetzung des Parcours erfolgt mit den Kindern zusammen.

Die Schule und der Hort haben sich in diesem Schuljahr mit dem Projekt Kinderrat für den Titel „Schule der Toleranz“ beworben. Hierfür wurde ein Bewerbungsvideo mit allen beteiligten Personen des Kinderrates gedreht. Leider konnte der Preis dieses Jahr nicht verliehen werden, da sich zu wenig Schulen für den Titel beworben haben.

Seit diesem Schuljahr gibt es in allen Klassen eine Miteinanderstunde, in der LehrerInnen und ErzieherInnen in den jeweiligen Klassen gemeinsam mit den Kindern aktuelle Themen besprechen. Zudem haben die Kinderratsvertreter in dieser Stunde die Möglichkeit, ihre KlassenkameradInnen über die Inhalte der Kinderratssitzungen zu informieren und die Anliegen aus der Klasse wieder mit in die nächste Kinderratssitzung zu geben. Regelmäßig wurden die Kinder über aktuelle Themen durch den Elternrat sowie der Schule und dem Hort informiert und in Entscheidungsprozesse mit eingebunden.

Die Kinder waren dem Hort behilflich bei der Ferienplanung.
Folgende Projektwochen wählten die Kinder für die verschiedenen Ferien:  

  • Projektwoche in den Herbstferien zum Thema “Indigene Völker in Amerika“ sowie Unterbreitung entsprechender Vorschläge zu Ausflugszielen
  • Projektwoche in den Winterferien zum Thema “Kinder der ganzen Welt” sowie Unterbreitung entsprechender Vorschläge zu Ausflugszielen
  • Projektwochen in den Sommerferien zum Thema “Fossilien, Mineralien und Bergbau” sowie Unterbreitung entsprechender Vorschläge zu Ausflugszielen

Rückblick auf das Schuljahr 2017/2018

  • Die Idee einer Freundschaftsbank auf dem Schulhof (dort können sich Kinder treffen, die jemanden zum Spielen oder Reden suchen) konnte in diesem Schuljahr umgesetzt werden. Die Kinder nehmen diese sehr gut an, und die eine oder andere Freundschaft konnte inzwischen auch schon entstehen.
  • Seit dem 2. Schulhalbjahr ist regelmäßig einer der Elternratsvorsitzenden  in unseren Sitzungen anwesend. Die Kinder können sich mit ihren Anliegen somit direkt an den Elternvertreter wenden. Diese werden dann in der nächsten Elternratssitzung  besprochen und die Kinder erhalten zeitnah eine Rückmeldung.
  • Unterstützung bei der Ferienplanung

→ Projektwoche in den Herbstferien zum Thema “Musik und Instrumente” sowie Unterbreitung entsprechender Vorschläge zu Ausflugszielen

→ Projektwoche in den Winterferien zum Thema “Sport und gesunde Ernährung” sowie Unterbreitung entsprechender Vorschläge zu Ausflugszielen

→ Projektwoche in den Osterferien zum Thema “Berufe” sowie Unterbreitung entsprechender Vorschläge zu Ausflugszielen

→ Projektwoche in den Sommerferien zum Thema “Afrika” sowie Unterbreitung entsprechender Vorschläge zu Ausflugszielen

Wir danken allen Kinderratsmitgliedern für ihr Engagement und ihre tollen Ideen!

Rückblick auf das Schuljahr 2016/2017

Idee einer Freundschaftsbank auf dem Schulhof

Dort können sich Kinder treffen, die jemanden zum Spielen oder Reden suchen, die Umsetzung erfolgt in Kürze.
Hierzu danken wir den zahlreichen Spendern vom Kuchenbasar sowie dem Förderverein für die finanzielle Unterstützung.

Unterstützung bei der Ferienplanung

Projektwoche in den Osterferien zum Thema “Haustiere” sowie Unterbreitung entsprechender Vorschläge zu Ausflugszielen
Projektwoche in den Sommerferien zum Thema “Mittelalter” sowie Unterbreitung entsprechender Vorschläge zu Ausflugszielen