Grundschule der Stadt Leipzig
 
Kurt-Masur-Schule

Partnerschule in Tansania

Seit 2017 leben wir eine Partnerschaft mit der Karalo-Primary-School in Karagwe in Tansania.

Die Schule

In der Karalo-Primary-School lernen seit 2020 etwa 800 Schüler:innen von der Vorschule bis zur 7. Klasse. Sie werden von 12 Lehrer:innen unterrichtet. Das Schulgelände besteht aus 12 Klassenräumen, einem Lehrerzimmer, es gibt Sportplatz, mehrere Latrinen, zwei Wassertanks und seit neuestem eine Küche und einen Umkleideraum für Mädchen.

Die Region

Karagwe ist ein Distrikt im Nordwesten Tansanias, die Grenzen nach Ruanda und Uganda sind nicht weit. Die Region ist größtenteils ländlich, es gibt in der Nähe nur eine größere Stadt, Bukoba. Viele Menschen sind Bauern und betreiben Subsistenzwirtschaft.

Die Mehrzahl der Menschen, die in Karagwe leben, gehören zur Volksgruppe der Wanyambo. Sie sprechen Nyambo und Suaheli.

Unsere gemeinsamen Aktivitäten seit 2017

In Tansania:

  • 2017: Antrittsbesuch der Kurt-Masur-Schule in Tansania durch vier Vertreterinnen der Kurt-Masur-Schule
  • 2018: Bau eines neuen Schulgebäudes
  • seit 2018 Schulessen: jedes Kind bekommt 1 x pro Tag Uji – ein flüssiger Porridge aus Maismehl, Wasser und Zucker (seitdem gehen mehr Kinder regelmäßig zur Schule, sie können sich besser konzentrieren und besser lernen, Mädchen profitieren besonders), dafür wurde anfangs eine Outdoor-Küche gebaut
  • Malerarbeiten und Reparatur mehrerer Fußböden in Klassenzimmern
  • Hygienepaket für 50 Mädchen
  • Möbel für zwei neue Klassenzimmer
  • Gründung eines Kinderrechte-Clubs
  • neue Sportkleidung und Sportgeräte, Musikinstrumente
  • Kopiergerät, um einfacher Lehrmaterial zur Verfügung zu stellen
  • Computerkurs für zwei Lehrer
  • Waschgelegenheiten & Seife während der Corona-Pandemie

Vor allem bei den großen Projekten, wie dem Bau eines neuen Schulgebäudes und dem Uji-Projekt, stellen immer beide Seiten Ressourcen zur Verfügung. Für den Uji steuern wir zum Beispiel nur den Zucker bei. Für Wasser, Feuerholz, Maismehl und den Koch sorgen die tansanischen Eltern.

In Deutschland:

  • jährliche Tansania-Woche mit afrikanischem Essen (unterstützt durch DLS)
  • Reiseberichte für alle Schüler:innen
  • verschiedene Spendensammelaktionen wie Flohmärkte, Schuldisco
  • 2019: Besuch einer Lehrerin und eines Lehrers aus Tansania in Leipzig, die Changemaker William und Edina

Für unser Engagement haben wir 2020 den Leipziger Zukunftspreis gewonnen.

Unsere Aktionen im Jahr 2022:

Unsere Partnerschaft in Bildern

Jeder Weg beginnt mit einem kleinen Schritt: Unser Beitrag zu den Globalen Nachhaltigkeitszielen